Flammkuchen mit Speck und Rucola-Pesto

Pesto ist aus ital. pestare „zerstampfen“ entlehnt, während pesto „das Zerstoßene“ bedeutet. pestare findet seinen Ursprung im vulgärlat. pistum (2. Partizip von pinsare „zerstoßen“).

Schwierigkeitsgrad:

Zutaten (für 2 Personen):
Etwa 250 g Flammkuchenteig
3 EL Haselnüsse, grob gehackt
150 g Rucola
50 g Ziegen- oder Schafkäse
3 EL Sauerrahm
8 Scheiben Schinken oder Speck nach Wahl (funktioniert aber auch vegetarisch ;))
2 Tomaten, würfelig geschnitten
5 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
¾ der gehackten Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl anrösten und den Käse reißen. Rucola fein hacken und mit Haselnüssen, geriebenem Käse und Olivenöl mischen. Sauerrahm unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Flammkuchenteig ausrollen, auf das Backblech legen und Pesto darauf verstreichen. Mit Tomaten, restlichen Haselnüssen und – wer mag – mit Schinken/Speck belegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 13-15 Min. backen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s